10 wissenswerte Fakten rund ums Schwimmen

Beim Schwimmen bewegen wir uns in einem faszinierenden Medium: dem Wasser.

Als Schwimmer fühlen wir uns fast schwerelos, denn im Wasser spüren wir nur rund ein Siebtel unseres Gewichts.Im richtigen Moment und im richtigen Maß fordert uns das kühle Nass und setzt uns den nötigen Widerstand entgegen: Wir drücken uns ab, ziehen uns nach vorne, legen eine gewisse Strecke zurück. Das Wasser – rund 800 mal dichter als Luft – hilft und trägt uns dabei. Doch obwohl wir uns dessen bewusst sind, erstaunt es uns immer wieder – wie auch die folgenden Facts übers Schwimmen.

Wussten Sie zum Beispiel, dass…

1 Wasserdruck

… der Wasserdruck auf den Körper dafür sorgt, dass das Einatmen schwerer wird. So wird die Atemmuskulatur verstärkt trainiert.

2 Arme

… beim Kraulen, Rückenschwimmen und Schmetterling mehr als 74% der Vorwärtsbewegung durch die Arbeit der Arme erzeugt wird.

3 Kalorienverbrauch

… durch den Temperaturunterschied im Wasser der Stoffwechsel auf Hochtouren arbeitet. Eine Stunde Brustschwimmen verbrennt daher 531 Kilokalorien. Wer ebenso lange zügig krault, setzt sogar bis zu 900 Kilokalorien um – das entspricht etwa drei Cheeseburgern.

4 Babys

… die verschiedenen Eigenschaften des Wassers wie Wärme, Kälte, Nässe, Auftrieb und Widerstand die Wahrnehmungsfähigkeit eines Babys fördern.

5 Herz

… Schwimmen ein hervorragendes Kardio-Training ist – insbesondere für ältere Menschen und Schwangere, denn beim Training im Wasser werden die Gelenke rund 90% weniger belastet als an Land.

6 Olympia

… bei den ersten Olympischen Spielen 1896 in Athen bereits Wettkämpfe in vier Schwimmdisziplinen ausgetragen wurden – bei 13°C Wassertemperatur im Meer.

7 Gesundheit

… beim Schwimmen der Bluttransport zum Herz unterstützt wird, was Venenerkrankungen vorbeugt. Da der Körper im Wasser leichter ist und Belastungen gleichmäßiger verteilt werden, ist auch der Heilungsprozess nach Verletzungen hier schneller als an Land.

8 Rekorde

… die längste Schwimmstaffel im Freiwasser 684,75 Kilometer zurücklegte – den Rekord schaffte eine Gruppe von 200 Schwimmern, die ununterbrochen vom 9. bis 19. September 2009 im Lake Camlough in Nordirland schwamm.

9 Ärmelkanal

… jährlich über 100 Schwimmer versuchen, den Ärmelkanal zwischen Dover und Calais zu durchschwimmen – das sind rund 32 Kilometer im 17°C kaltem Wasser. Über 1.300 haben das schon geschafft.

10 Deutschland

… es in Deutschland über 7.000 Hallen- und Freibäder gibt, aber etwa ein Viertel der Deutschen nicht oder nur sehr schlecht schwimmen kann – darunter 40% der Achtjährigen.


Quelle: Speedo