Tipps für einen aktiven Lebensstil

Mehr Bewegung im Alltag? Nichts leichter als das!

Probieren Sie doch einige der folgenden Ideen für einen aktiven Lebensstil mal aus:

  • Schul- und Arbeitswege können oftmals auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Lassen Sie das Auto doch einfach mal stehen.
  • Auch Einkäufe und Besorgungen lassen sich per pedes oder mit dem Rad bewältigen.
  • Nehmen Sie unterwegs, auf dem Weg zur Schule, in die Stadt und zu Hause die Treppen statt Aufzügen oder Rolltreppen.
  • Gehen Sie mit Ihrem Kind regelmäßig an der frischen Luft spazieren oder statten Sie Freunden und Bekannten zu Fuß einen Besuch ab, anstatt zum Telefon zu greifen.
  • Wenn Sie mit dem Bus unterwegs sind, steigen Sie eine Haltestelle früher aus und gehen den Rest des Weges zu Fuß.
  • Wenn Sie sich am Wochenende mit anderen Familien treffen, verabreden Sie sich für Spaziergänge, Fahrradtouren und Picknicks im Grünen.
  • Lust auf Aktivurlaub? Neben den alltäglichen Aktivitäten sind Ferien ideal, um sich gemeinsam zu bewegen. Sie können zum Wandern oder Skifahren in die Berge fahren. Oder Sie fahren ans Meer, wo Sie schwimmen gehen, am Strand spielen und Fahrradtouren machen. Unzählige Angebote laden zum Segeln, zu Kanu-, Wander- oder zu Fahrradtouren ein. Lernen Sie mit Ihren Kindern gleichgesinnte Familien kennen, entdecken Sie die Natur und erholen Sie sich entspannt an der frischen Luft.
  • Sportvereine und Gesundheitssport-Anbieter haben schon seit einiger Zeit die Familie als Zielgruppe entdeckt. Viele dieser Bewegungsangebote können gemeinsam oder zumindest zeitgleich wahrgenommen werden. Durch vergünstigte Familientarife wird es zum bezahlbaren Vergnügen.
Ein kleiner Junge liegt in einem blauen Tunnel

Diese Beispiele zeigen, wie Sie mit der ganzen Familie Sport treiben können, so dass jeder auf seine Kosten kommt. Damit alle mit Freude und Spaß dabei sind, sollten Kinder nicht überfordert, Jugendliche angeregt und auch die Bedürfnisse der Erwachsenen angemessen berücksichtigt werden.