Sport und Bewegung im Freien

Eine Auswahl toller Ideen für Sport mit Kindern draußen

Hier haben wir einige Anregungen zusammengestellt, wie man als Familie gemeinsam aktiv werden kann. Natürlich sollten die Belastungsintensitäten und Entfernungen immer an das jeweilige Alter der Kinder und Jugendlichen angepasst sein und können beliebig erweitert und verändert werden.

Frisbee

Frisbee ist ein geeignetes Spiel für unterwegs, bei dem alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen und Geschicklichkeit und Ausdauer trainiert werden.

  • Zunächst können die verschiedenen Wurf- und Fangtechniken geübt werden.
  • Im Anschluss daran macht z. B. eine Frisbee-Golf-Runde Spaß: Auf einer großen Wiese werden Ziele mit Flaschen, Rucksäcken oder Handtüchern markiert. Vom Startpunkt aus muss man versuchen, mit möglichst wenigen Würfen diese Ziele zu erreichen.
  • In Anlehnung an Ultimate Frisbee werden zwei gleich starke Mannschaften gebildet. Auf einer großen Wiese oder auch am Strand wird ein Spielfeld bestimmt, an dessen Enden sich jeweils die Ziellinien der Mannschaften befinden. Durch Zuwerfen der Frisbee sollen die Mannschaften es schaffen, die Ziellinie der gegnerischen Mannschaft zu überqueren. Der Spieler, der die Frisbee im Besitz hält, darf dabei nicht laufen. Punkte gibt es für jede hinter der Ziellinie der gegnerischen Mannschaft gefangene Frisbee. Körperkontakt ist nicht erlaubt.
Ballspielen Kinder draußen im Freien
Waldspaziergang Kinder draußen iim Freien

Waldrallye

Der Wald bietet eine Fülle an Bewegungsmöglichkeiten. Eine Wanderung oder ein Spaziergang kann so zum echten Abenteuer werden:

  • Herumliegende Baumstämme werden zum Balancieren genutzt.
  • An Bächen kann man Staudämme oder Brücken zum Überqueren bauen.
  • Mit Tannenzapfen und Kastanien wird auf Ziele wie Bäume oder Pfützen geworfen. Für jeden Treffer gibt es Punkte.
  • An Seen kann man flache Steine über das Wasser springen lassen. Wer schafft es, die meisten Kreise zu ziehen?
  • Hat man ein festes Seil oder Tau dabei, kann man sich an stabilen Ästen hin und her schwingen.
  • Im Herbst hat jeder die Aufgabe, möglichst viele von den Bäumen fallende Blätter noch in der Luft aufzufangen.
  • Große Steine oder Felsen eignen sich hervorragend zum Klettern.
  • Alte Burgruinen sind ein perfekter Ort zum Fangen- und Versteckenspielen.
  • Stoppuhr dabei? Dann nichts wie los zum Wettlauf auf festgelegter Strecke.

Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Sammeln Sie gemeinsam mit Ihren Kindern und anderen Familien originelle Ideen und probieren Sie diese einfach aus.

Entdeckungstour mit dem Fahrrad

Wenn Sie eine Radtour planen, überlegen Sie sich vorher die genaue Route und legen Sie fest, an welchen Stationen Sie Pausen einlegen möchten. Unterwegs und bei der Rast warten spannende Aufgaben, die jede Fahrradtour zu einem Erlebnis machen:

  • Kommen Sie an einem Bauernhof vorbei, gehen die Kinder auf Erkundungstour: Welche Tiere leben dort?
  • Liegen alte Schlösser und Burgen auf dem Weg, werden diese besichtigt. Die Kinder erfahren in einer spannenden Geschichte, wer früher dort gelebt hat und wie dieses Leben wohl aussah.
  • Beim Picknick können die Kinder ein Kleeblatt sammeln, einen Blumenkranz basteln oder Äste schnitzen.
  • Pausen sind eine gute Gelegenheit, Ihre Kinder mit der Technik des Fahrrads vertraut zu machen. Wie viele Speichen hat es? Welche Teile leuchten im Dunkeln? Wie pumpt man einen Reifen auf oder flickt einen Schlauch?
  • Die Pausen können auch genutzt werden, um aus Stöcken und Steinen eine Slalomstrecke zu legen, die jeder mit dem Fahrrad durchfahren muss. Das Gleichgewicht wird trainiert, indem man versucht, möglichst lange auf der Stelle stehen zu bleiben oder möglichst langsam zu fahren, ohne umzukippen.
  • Unterwegs achten alle darauf, welche Geräusche sie wahrnehmen, und zählen diese. In den Pausen kann man sich dann austauschen.
  • Für eine kurze Strecke werden die Räder getauscht und jeder versucht, mit dem Fahrrad eines anderen Familienmitglieds zu fahren.
  • Die Kinder werden aktiv in die Routenplanung mit eingebunden, indem sie nach Wegweisern und Ortsschildern Ausschau halten oder lernen, wie man die Karte liest.
  • Bei einer Ortsdurchfahrt zählt jeder die Straßennamen, die man auf den Schildern entdeckt. Wie viele Straßen hatte der Ort?
  • Die Familie verabredet gemeinsame Handzeichen (rechts, links, Stopp, usw.) und bestimmt, wer am Anfang und am Ende fährt. So wird das Fahren in der Gruppe geübt.
  • Bei Gegenwind übt man sich im Windschattenfahren und erkennt, wie viel leichter es fällt.
  • Bergauf können kleine Bergsprints gefahren werden.
Sport und Motorik Kinder Erwachsene
Ballspielen Kinder draußen im Freien

Hochseilgarten

Ein Ausflug in einen Hochseil- oder Klettergarten fordert jedes Familienmitglied heraus und stärkt den Zusammenhalt, indem man gemeinsam versucht, die unterschiedlichsten Strecken und Aufgaben zu bewältigen. Die meisten Gärten bieten verschiedene Schwierigkeitsstufen, so dass jeder nach seinem Mut und nach seinen Fähigkeiten klettern und balancieren kann.